0

Santa Barbara – L. A. – Las Vegas

Von Grover Beach fahren wir weiter nach Santa Barbara. Nun jedoch über den Highway 101.
Den Vormittag und den Mittag verbringen wir am Strand in Santa Barbara unter Palmen. Anschliessend fahren wir weiter und erreichen abends Los Angeles. Dort stellen wir fest, dass es kaum günstige Angebote zur Übernachtung gibt und entscheiden uns schliesslich für ein Super8 Motel. Generell lässt sich sagen, dass es in den großen Städten am Wochenende schwieriger ist, etwas zu finden. Wir bekommen jedenfalls das letzte freie Zimmer 😀 mit leicht verdecktem Blick auf das Hollywood-Zeichen.
Wir laufen etwas in Hollywood rum, es gefällt uns jedoch nicht sehr gut. Ich finde Los Angeles macht eher einen heruntergekommenen Eindruck und es macht keinen Spaß es zu Fuss zu erkunden.

Auf unserer Fahrt müssen wir natürlich auch mal tanken, was sich als nervig herausstellt, da unsere Kreditkarte nicht von den Automaten angenommen wird, da wir eine amerikanische Postleitzahl eingeben müssen. So müssen wir immer in der Tankstelle fragen, dass uns die Zapfsäule freigeschaltet wird.
Am nächsten Tag fahren wir weiter Richtung Las Vegas durch die Mojave-Wüste.

Nach einiger Zeit machen wir einen kurzen Stopp in der Calico Ghost Town. Dort kann man einige historische Gebäude sehen. Es ist super heiss und bis auf die angebotenen Starbucks Produkte kommt etwas Wild West Feeling auf.

Nachmittags erreichen wir schon Las Vegas und checken im Hilton (Las Vegas Hotel) ein. Las Vegas ist wirklich sehr beeindruckend mit seinen schönen Hotels und Casinos. Abends spielen wir Roulette und schauen uns den Strip an. Wir entscheiden uns mehrere Tage in Las Vegas zu bleiben und das schöne Wetter am Pool zu geniessen.

Abends bietet Las Vegas viele kostenlose Shows an, wie z.B. die Water Fountain Show am Bellagio, den Vulkanausbruch am Mirage usw. Tagsüber kann man auch super einkaufen und einfach durch Las Vegas Casinos stromern. In vielen gibt es Tagsüber auch viel Unterhaltung, z.B. der Schokoladenbrunnen im Bellagio, live Harfenmusik, Zirkusshows usw.
Nach zwei Tagen wechseln wir vom Hilton in das Circus Circus. Das Circus Circus hat einen großen Indoor Vergnügungspark und wir drehen eine Runde auf der Wasserrutsche.
Nachmittags gehen wir zu einer Shooting Range: Guns & Ammo Garage. Dort kann man zwischen verschiedenen Paketen wählen:
Ich nehme den Zombie als Zielscheibe und Jens die Standard Zielscheibe, wie man sie aus dem Fernsehen kennt. Ich hatte eine kleine Handfeuerwaffe (Heckler und Koch) und Jens hatte eine automatische Waffe. Wir haben erfolgreich getroffen, wobei ich schon sagen muss, dass trotz der Ohrschützer die Waffen ganz schön laut waren.

In Las Vegas finden wir unseren zweiten vegetarischen Burger – natürlich – im Hard Rock Cafe.

[flagallery gid=109 name=“California“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.